30.04.2016 21:30 Einsatz Eichhörnchen

 

Das Eichhörnchen Mädchen "Klara" wurde von den Findern auf der Strasse gefunden, es "robbte" sich wohl über die Strasse.

Bei der Untersuchung zeigte sich eine Wunde im Bereich des linken Ohres und es schonte sein rechtes Bein. Gewicht 121g

Entsprechende Behandlung wurde eingeleitet.

 

weiter verfolgen --> hier klicken

27.04.2016 19:45 Einsatz Erlenzeisig

 

Von Ehemann der Melderin gegen 17 Uhr erstmals im Garten unterhalb des Fensters sitzend gesehen. Meldung erfolgte gegen 19:30 Uhr nachdem das Tier immer noch teinahmslos dort saß. Da es sich höchstwahrscheinlich um ein Anflugtrauma handelte, erhielt es direkt die entsprechende Versorgung. Leider verstarb es am Folgetag trotzdem.

 

Update 26.04.2016

Feldhasi "Nanni" hat sich wieder gefangen, trinkt brav seine Aufzuchtsmilch und wird immer munterer. Weiter verfolgen --> hier klicken

 

Update 24.04.2016

Leider ist das verletzte Feldhasenbaby "Hanni" seinen Verletzungen erlegen.

Das zweite "Nanni" ist zwar unverletzt, trauert aber aktuell und verweigert die Nahrung.

 

23.04.2016 18:40 Einsatz 2 Feldhasen Babys "Hanni und Nanni"

 

Auf dem Militärstützpunkt in KL beobachteten 2 amerik. Kinder wie die beiden Fledhasenbabys von Rabenkrähen angegriffen wurden. Sie verscheuchten die Raben und nahmen die Feldhasen mit zu ihrer Mutter. Diese informierte uns dann, nachdem sie allerdings 2 Stunden brauchte um bei uns zu landen.

Ein Feldhasenbaby "Hanni" hat durch den Angriff eine Wunde im Kopfbereich und in der Wange.

Das zweite Baby "Nanni" erscheint unverletzt.

22.04.2016 14:15 Einsatz Igel

 

Meldung von einem eingeklemmten Igel in einer Mauer. Das Tier hatte sich zwischen Mauerwerk und den dort gesetzten Pflanzsteinen verklemmt und kam weder vor noch zurück. Nachdem teilweise Steine abgetragen wurden, konnte er befreit werden. Da er auf den ersten Blick unverletzt schien, entschieden wir uns in Absprache mit der Finderin, dass diese ihn 1-2 Tage bei sich beschützt im Garten beobachtet und danach wieder auswildert.

22.04.2016 14:00 Einsatz Igel

 

Übernahme des Tieres vom Tierschutzverein Animal Sunshine Farm Kindsbach.

Das Tier wurde vom Finder torkelnd und schwach auf der Strasse gefunden. Verkehrsunfall konnte nicht ausgeschlossen werden.

Obwohl anfangs doch recht fit erscheinend, verschlechterte sich der Zustand rapide in der Nacht und er verstarb leider.

 

22.04.2016 07:30 Steinmarder Baby

 

Das Tier wurde dem Finder von seiner Katze gebracht. Leider verstarb es noch am gleichen Tag.

17.04.2016 19:45 Uhr Einsatz Rotkelchen

 

Es handelte sich um ein junges Rotkelchen, welches beim Eintreffen schon ziemlich benommen war. Es wurde beim Spaziergang am Vogelwoog entdeckt. es handelt sich wahrscheinlich um ein Anfluf/Anpralltrauma.

Der Kleine wurde schnellstmöglich zu unsere Pflegestelle gebracht, wo er aber bald darauf verstarb.

17.04.2016 17:20 Uhr + 19:00 Uhr Einsatz 2x junge Taube

 

Beide Täubchen wurden vom Finder innerhalb kurzer Zeit im eigenen Garten entdeckt nach einem Sturz aus dem Nest.

Eins der Kleinen hat wahrscheinlich einen gebrochenen Flügel, dies wird tierärtzlich abgeklärt.

Beide kamen direkt auf unsere Pflegestelle für Vögel und werden dort aufgepäppelt.

17.04.2016 01:30 Uhr

Notruf Fuchswelpe in Bad Kreuznach

 

Der Finder hatte beim nächtlichen Gassi gehen mit seinem Hund den kleinen Welpen in einer Wasserpfütze sitzend vorgefunden und ihn mitgenommen.

Nach vielen Telefonaten und Absagen ist er dann bei uns gelandet und wir gaben ihm erst einmal Anweisungen für die Erstversorgung/Ernährung bis zum nächsten Morgen.

 

Da Bad Kreuznach nicht in unserem Einzugsgebiet liegt, kam uns der Finder, gegen 10:30 Uhr am nächsten Morgen, mit dem Welpen ein großes Stück entgegen und wir übernahmen ihn.

Der Kleine war ziemlich fit und "biestig" :)

 

Nach Telefonischer Rücksprache mit Tierart e.V. in Maßweiler, wurde er von uns direkt dorthin gebracht. Dort befinden sich weitere Fuchswelpen und somit wird er nicht allein sein.

 

Wir bedanken uns bei den Kollegen von Tierart e.V. für die schnelle Übernahme.

Update 18.04.2016

 

Nachdem sich das kleine Hörnchen anfangs etwas erholt hatte und auch Flüssigkeit/Nahrung zu sich genommen hatte, verschlechterte sich sein Zustand heute rapide und es verstarb leider :(

 

16.04.2016 Einsatz Eichhörnchen

 

Das Jungtier wurde von der Finderin auf dem Gehweg vor ihrem Haus gefunden. Dort lief es sowohl ihr als auch anderen Passanten nach, wollte an ihnen hochklettern.

 

Info: dies ist immer ein Zeichen dass das Tier von der Mutter verlassen wurde und Hilfe braucht!

 

Nachdem sie es eingefangen hatte, stellte sie sich beim Tierheim KL vor, wo man ihr sagte sie solle es wieder zurück bringen, die Mutter werde das Tier schon wieder aufnehmen.

Dies tat sie auch, aber als das kleine Hörnchen nach einem Einkauf immer noch da war (saß unter dem Auto), nahm sie es erneut und informierte uns.

 

Das Tier ist geschwächt und durch die ganze Aktion gestresst, größere Verletzungen sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen, nur eine leichte Gangunsicherheit ist zu erkennen.

Update: am 16.04.2016 konnte die Elster erfolgreich an ihrem Fundort ausgewildert werden

 

13.04.2016 Einsatz: Elster

 

Das Tier ist wahrscheinlich ein Opfer des gestrigen Sturmes. Sie zeigt keine sichtbaren Verletzungen, wird aber ein paar Tage bei einer Pflegestelle verbringen. Sollte alles gut gehen wird sie dann wieder am Fundort ausgewildert.

12.04.2016 Einsatz 2: Buchfink

 

Wir nahmen den Buchfink nach einem schweren Anflugtrauma (Mauer) in unsere Pflege, leider ist er sehr schnell an seinen Verletzungen gestorben.

Update 14.04.2016

 

leider hat auch dieses Eichhörnchen den Kapf verloren und ist verstorben heute Nacht :(

12.04.2016 Einsatz 1:  Eichhörnchen 

 

Heute erreichte uns das zweite Eichhörnchenbaby für dieses Jahr.

Es ist vermutlich aus dem Kobel gefallen und wurde von einer Katze vorsichtig nach Hause gebracht. Keine Sichtbaren Verletzungen, es wurde tierärtzlich natürlcih vorgestellt.

Gewicht 45g

Jetzt heisst es Daumen drücken und beten!

10.04.2016 Einsatz: Amsel

 

Das Tier wurde von der Finderin am Strassenrand sitzend entdeckt. Sie zeigte halbherzige Flugversuche beim Einfangen.

 

Bei der Untersuchung fand sich dann ein nur noch minimal durchblutetes Bein, welches nicht mehr zu retten gewesen wäre. Da sie mit nur einem Bein in freier Wildbahn kaum überlebensfähig gewesen wäre und es zudem eine Quälerei gewesen wäre, wurde die schwere Entscheidung getroffen sie zu erlösen.

09.04.2016 Einsatz: Taube

 

Die junge Taube wurde beim Spielen von Kindern entdeckt. Da sie nicht weg flog, haben die Kleinen sich verantwortungsvoll an die Eltern gewandt.

 

Das Tier hat unklare Verletzungen am und unter dem Flügel und wird nun auf einer Pflegestelle nach ärztlicher Vorgabe versorgt.

08.04.2016 15:30

 

Einsatz Rehkitz

 

Tier wurde von Finderin beim Spaziergang mit dem Hund entdeckt. Es lief ihr wohl nach und in der Annahme es sei hilflos, hat sie es mitgenommen.

 

Dazu auch wieder die Info:

 

Rehmütter legen ihre Babys tagsüber an verschiedenen Stellen zum Schutz vor Fressfeinden ab und kommen immer nur kurz zum säugen vorbei. Die restliche Zeit hält es sich in Rufnähe auf. Die Kleinen haben noch keinen Eigengeruch und sind somit gut vor Feinden geschützt.

Berührt man ein Rehkitz, wird es, je nachdem wie intesiv der Kontakt war, nicht mehr von der Mutter angenommen.

 

Deshalb sollte man genau überlegen ob sich das Tier wirklich in einer Notlage befindet, bevor man sich dazu entscheidet es mitzunehmen!

 

Wir haben das Rehkitz, welches ca. 4-5 Tage alt ist, mit auf Station genommen und werden es jetzt bis zur Klärung des weiteren Vorgehens mit den zuständigen Behörden,  versorgen und aufpäppeln.

Es wurde zur Sicherheit noch Tierärtzlich vorgestellt.

 

 

 

 

07.04.2016 15:15

 

Einsatz in Otterberg

An einem See direkt neben der Landstrasse wurde eine verletzte Kanadagans gefunden. Der untere Teil des Schnabels war abgebrochen und hing funktionslos herab.

Das Tier musste leider vom dazugerufenen zuständigen Jagdpächter erlöst werden, das es in diesem Zustand nicht mehr fressen konnte und sonst langsam verhungert wäre.

06.04.2016 19 Uhr

 

Neuzugang: Eichhörnchen

 

Jungtier, ca. 3 Wochen alt. Stark unterkühlt und sehr schwach. Gewicht 50g

 

Trotz direkter Notversorgung verstarb die Kleine um 21 Uhr

 

 

(Bilder wurden bei Aufnahme beim wiegen gemacht. Danach wurde die Kleine warm eingepackt und auf ein Snuggle Safe Kissen gelegt)

Update 09.04.2016

 

Leider hat es Wildkaninchen Nr. 1 nicht geschafft und ist heute Nacht verstorben.

 

Dem zweiten geht es im Moment ganz gut. Es wiegt mittlerweile 165g

06.04.2016 14 Uhr

 

Heute haben wir zwei Wildkaninchen Babys übernommen. Die Familie welche die beiden gefunden hatte, haben nach Anordnung eines Tierarztes die Kleinen mit Kuhmilch gefüttert (allerdings nur im Schälchen angeboten).

 

Dazu gleich die Info: Bitte niemals mit Kuhmilch füttern!!! Diese wird von fast allen Tieren NICHT vertragen und kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Jungtiere brauchen spezielle Aufzuchtsmilch.

 

Nachdem sich nach 5 Tagen dieser Versorgung der Zustand eines der beiden Babys verschlechtert hatte, wurden sie bei einem weiteren Tierarzt vorgestellt. Von diesem bekamen sie zwar Medikamente (leider die falschen) und dann lediglich die Aussage: bitte ans Tierheim wenden.

 

Vom Tierheim bekam die Familie dann unsere Nummer (Tierheim nimmt keine Wildtiere).

 

Aktueller Zustand der Tiere:

 

Kaninchen Nr. 1 zeigt massive neurologische Ausfallserscheinungen (Kopfschiefhaltung, Gleichgewichtsstörungen, Krampfanfälle).

Gewicht 180g

Diagnose unseres Tierarztes: Pilzbefall (Enzephalitozoon Cuniculi).

Behandlung mit entsprechender Medikation wurde eingeleitet.

 

Kaninchen Nr. 2 zeigt keine Auffälligkeiten. Wird aber ebenfalls mit Medikamenten behandelt wie das Geschwister Tier (Pilzerkrankung ist ansteckend).

Gewicht 150g

 

Beide Tiere nehmen die Medikamente und die Aufzuchtsmilch an.

 

 

 

Update 03.04.2016 18:00

 

Leider hat es die kleine Zwergfledermaus nicht geschafft und ist verstorben

 

03.04.2016 16 Uhr

Neuzugang: Zwergfledermaus

 

--> gefunden von Kindern auf dem Gelände der Gartenschau in KL.

Sie hat Verletzungen am Flügel, dieser ist sowohl gebrochen als auch die Flughaut verletzt. Sie ist sehr schwach und wiegt gerade mal 4g.

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Wir brauchen ganz dringend Hilfe

Weiterlesen hier

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler