Wildkatze

"Hexe"

 

Am 12.09.2015 wurde sie bei Frankenstein von einem Auto erfasst und im Radkasten mitgeschleift. Sie hatte leichte Verletzungen an der Pfote und eine Wunde am Rücken.

Sie wurde in Narkose Tierärztlich untersucht und kam dann zur weiteren Pflege zu uns. Da sie ein Jungtier war, wird sie seither bis zum Frühjahr bei uns versorgt und dann ausgewildert.

Die Kleine "Hexe" entwickelt sich bisher prächtig und ist im wahrsten Sinne wild und angriffslustig.

Sie hat einen regen Appetit und verspeist am liebsten Mäuse.

 

Stand 20.Dez. 2015

 

Am 11. 06.2016 war es dann soweit. Unsere "Hexe" durfte zurück in die Freiheit. Nachdem wir ursprünglich gesagt bekommen hatten dass wir auch für Wildkatzen ein Auswilderungsgehege brauchen, wurde dies zuletzt von höherer Stelle als nicht notwendig erachtet (für anderer Tierarten wie Marder wird es dann doch zum Einsatz kommen).

Und was soll ich sagen: die kleine Hexe hat sich einfach auf und davon gemacht ohne sich zu verabschieden ;)

 

aber sie hat es geschafft in die Zeitung zu kommen.

 

Machs gut Süße und pass auf dich auf

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Wir brauchen ganz dringend Hilfe

Weiterlesen hier

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler