Bei der Vermittlung erheben wir eine Schutzgebühr, Näheres hier.

Bella

Bella haben wir aus einem polnischen Tierheim übernommen. Über ihre Vergangenheit ist nichts bekannt.

Verhalten gegenüber Menschen

Bella hat extreme Angst vor allen Zweibeinern, besonders Männern. Abrupte Bewegungen, laute Stimmen, offen dokumentierte Aufmerksamkeit ihr gegenüber versetzen sie in große Panik, die sich darin äußert, dass sie sich in die erstbeste Ecke verkriecht. Wenn das nicht möglich ist, bleibt sie zitternd an den Boden gepresst liegen. In ihrer Pflegestelle taut sie langsam auf, allerdings ist es nicht einfach sie einzufangen oder sie anzufassen. Wenn man sie auf den Arm nimmt verkrampft sie sich, hält aber still. Sie wehrt sich nicht sondern gibt auf.

 

Verhalten gegenüber Artgenossen

Bella hat sich hervorragend und schnell in das Hunderudel der Pflegefamilie integriert, zeigt weder Angst noch Agression, tritt eher selbstbewusst und freundlich Hunden gegenüber auf. Sie orientiert sich in ihrem Verhalten total an den Vierbeinern. Sie beobachtet sehr genau und fängt an zum Spielen aufzufordern.

 

Andere Tiere/Jagdtrieb

Da es bisher nicht möglich ist, Haus und Garten mit ihr zu verlassen, außer sie wird getragen, kann darüber noch keine Aussage gemacht werden.

 

Grundgehorsam/Leinenführigkeit

Beides ist nicht vorhanden. Geschirr, Halsband und Leine versetzen sie in enorme Angst, sie erstarrt, bewegt sich nicht und lässt sich schleifen.

 

Autofahren

Sie hat den Transport aus Polen überstanden, weitere Autofahrten haben wir ihr bisher erspart.

 

Spiel/Lernverhalten

Bella ist eine aufmerksame Beobachterin aller Vorgänge innerhalb und außerhalb des Hauses. Die täglichen Rituale sind ihr sehr bewusst. Erste Spielversuche mit den vorhandenen Hunden finden statt. Mit Menschen lehnt sie jeglichen Spielkontakt ab.

 

Gesundheit und Pflege

Laut polnischer Aussage / Impfpass ist sie gesund und voll geimpft. Sie wurde gebadet und wird täglich gebürstet und gepflegt. Allmählich zeigen sich dabei kurze entspannte Momente.

 

Ängste

Ihre größte Angst sind Menschen in all ihren Erscheinungsformen. Normale Haushaltsgeräusche nimmt sie gelassen hin.

 

Unsere Wünsche an die neue Familie

Ihre neue Familie sollte einen souveränen, freundlichen Ersthund besitzen, die Größe dürfte keine Rolle spielen. Dies wäre für sie ein stabilisierender Faktor. Es ist davon auszugehen, dass es eine lange Zeit dauern wird, bis sich Bella Menschen nähert und auch anschließt. Deshalb sollten ihre neuen Menschen geduldig und verständnisvoll sein.

 

Bella kann gerne in ihrer Pflegefamilie in Kaiserslautern besucht werden.

 

Sie möchten mehr über Bella erfahren? Unsere Ansprechpartnerin Bärbel Biehler (Telefon 06329/648 oder baerbel@riesenschnauzernothilfe.de) beantwortet Ihnen gerne Ihre individuellen Fragen. Möchten Sie Bella ein neues Zuhause geben, finden Sie hier unser Bewerbungsformular.

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Wir brauchen ganz dringend Hilfe

Weiterlesen hier

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler