Unser Beitrag zum 08.08, dem Weltkatzentag

Ca. 40 Katzen (ohne die Mütter mit den Babys ) auf dem Daubenbornerhof bei Kaiserslautern brauchen unsere Hilfe.

 
Eine Tierschützerin aus dem Landkreis hat mittlerweile alle Katzen mit Hilfe vom Tierheim Kaiserslautern in Lebendfallen eingefangen u. kastrieren lassen.

Mein größter Respekt gilt dieser Frau, die schon seit vielen Jahren Katzen einfängt u. kastriert, Tag für Tag, Jahr für Jahr!

Die Katzen sind alle wild geboren, also werden sie wohl nie vermittelt werden können.
 
Den Babys, die jetzt langsam aus ihren Verstecken kommen, könnte man dieses Schicksal ersparen, wenn sich genügend Leuten fänden, die bereit wären, sie auzunehmen.
 
Wer kann ein oder zwei Katzenbabys bei sich aufnehmen u. sich kümmern?

Zu allem Überfluss werden bei der Katzenkolonie auf dem Daubenbornerhof  immer wieder Katzen ausgesetzt . Meist sind sind es zahme Hauskatzen, die an Menschen gewöhnt sind.
Das führt dazu, dass diese von den Wildgeborenen extrem gemoppt werden und nicht ans Futter kommen, sich verstecken und wenn sie  zum Vorschein kommen so aussehen wie Leopold, dem wir diesen Namen gegeben haben. Er war bis auf knappe 4 kg abgemagert und es stand nicht gut um ihn. Eine Tierfreundin  hat ihn zu sich genommen und alle Kosten bis zur Vermittlung getragen.
Das Schicksal hat es noch einmal gut mit ihm gemeint, er hatte Glück, schon heute kann er in sein neues Zuhause einziehen und wird dort gepäppelt bis er wieder wie ein richtiger Kater aussieht.
 
Weiterhin wird Katzenfutter für diese Katzenkolonie benötigt, bitte helfen sie entweder mit Geld- oder Futterspenden, die sie gerne im Freßnapf in der Mainzerstraße oder im Futternapf in der Merkurstraße abgeben können.

Also Katzenfreunde, Tierfreunde! Hier ist ein Fall in unmittelbarer Nähe von Kaiserslautern, wo wirklich Hilfe gebraucht wird.

Mitleid allein hilft diesen Tieren nicht, sie brauchen täglich was im Magen.

Frau H. eine ältere Frau, die die Katzen bisher gefüttert hat schafft das schon lange nicht mehr. Sie hat nur eine kleine Rente.

Futter kann auch zu mir gebracht oder, wenn es auf dem Weg liegt abgeholt werden.

Für Geldspenden bitte mit Verwendungszweck "Wilde Katzen"
Stadtsparkasse Kaiserslautern
Tierhilfe Pfalz e.V. 
Kto. 529 800
Blz. 540 501 10
 
Monika Daubermann

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler