29.12.2015

 

Einsatz: verletzte Taube am Fackelbrunnen

 

Sie hat keine Schwanzfedern mehr und leider noch dazu ein Loch im Fuß, der dazu auch noch gebrochen ist .

 

Sie wurde an eine Pflegestelle übergeben, die sie direkt einem spezialisierten Tierarzt in Bad Dürkheim vorstellte.

 

Am 14.12.2015 haben wir die Tierrettung Kindsbach Animal Sunshine Farm um Hilfe gebeten um einen Schwan im Volkspark KL einzufangen. Dieser hatte einen PET Ring um den Schnabel. Zum Glück für ihn hat sich der Ring um den unteren Schnabel samt Zunge geschoben. Nicht auszumalen wenn er ihn geschluckt hätte. 

Ein großes Dankeschön an die Mitbürger die ihre Sichtungen bei der Stadt gemeldet haben.

Diese haben uns dann informiert und wir haben das weitere Vorgehen mit der Tierrettung Kindsbach zusammen abgesprochen. Diese haben auch ein Boot zur Verfügung gestellt. Die Aktion wurde nach 2 1/2 Stunden mit einem Sprung ins Wasser, und dem daraufhin möglich gewordenen Einfangen, erfolgreich abgeschlossen. Dann konnten wir ihn von seinem Fremdkörper befreien.

 

Danke auch an die Kollegen der Tierrettung Kindsbach für die tolle Zusammenarbeit.

 

Diese Elster wurde am 12.12.2015 von einer Privatperson auf dem Boden liegend aufgefunden. Sie konnte anfangs nicht stehen/sitzen und wirkte benommen.

Wir wurden informiert und nahmen sie mit zur Beobachtung.

Dort erholte sie sich recht schnell und bewies bereits am nächsten Tag ihre Flugfähigkeit.

So konnten wir sie am 13.12.2015 wieder in ihr Revier entlassen

Am 26.10.2015 mussten wir am "Vogelwoog" in KL diesen Schwan einfangen.

Mehrere Personen hatten gemeldet dass er verletzt sei und nicht laufen könne.

Er wurde dann direkt beim Tierarzt vorgestellt und untersucht.

Es zeigte sich dass er eine starke Entzündung im linken Fuß hatte mit deutlicher Schwellung.

Im Verlauf erhielt er Schmerzmedikamente und Antibiotika, die Heilung verlief langsam aber stetig. Er wurde auch noch mehrfach beim TA untersucht, erhielt dann zum Abschluss ein Langzeit- Antibiotikum in den Fuß gespritzt.

Am 21.11.2015 durfte er dann zurück an den See.

Er wird aber auch weiterhin regelmäßig von uns besucht und dabei wird sein Zustand kontrolliert.

 

Update Dez. 2015:

Dem Schwan geht es gut. Sein Fuß ist zwar noch etwas geschwollen, dies wird aber wahrscheinlich so bleiben. Durch die lange Zeit der Entzündung hat sich das Gelenk chronisch verdickt. Er kann gut stehen und laufen und ist quietschfidel.

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Wir brauchen ganz dringend Hilfe

Weiterlesen hier

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler