Notfall August

Ein Tierarzt weigerte sich August einzuschläfern, sonst würde er heute schon nicht mehr leben! Dafür gebührt ihm Dank.
August  sucht nun einen absolut liebevollen, einfühlsamen Einzelplatz. Leider kennt er weder Katzen noch Hunde, sonst dürfte er bei uns bleiben. Es hat sich aber herausgestellt, dass es bei uns  leider überhaupt nicht funktioniert. Möglicherweise könnte seine noch nicht eingestellte Schilddrüsenüberfunktion der Grund für sein Verhalten sein, darauf hoffen wir.
Er ist zwischen dreizehn und fünfzehn Jahre alt und abgemagert.  Wir wissen nicht, warum es soweit kommen musste und er nicht früher einem Tierarzt vorgestellt wurde. Seine Fellpflege ist problematisch, dafür ließe er sich aber den ganzen Tag füttern. Den Durchfall, mit dem er ankam, haben wir im Griff!
Wir arbeiten weiter an der Artgenossenverträglichkeit.

Ein Futterpate wäre uns eine große Hilfe, da sein Appetit immens ist. Und unser großer Traum wäre ein neues Zuhause für ihn.

Tierhilfe Pfalz e.V
0173-3409246

NOTFALL VINCENT

Vincent streunerte seit drei Jahren durch Otterberg und wurde mal hier, mal da gefüttert. Schon als Baby wurde er dort gesichtet, deshalb kann man sein Alter sehr genau zuordnen.

Er ist bezüglich Leukose positiv und Fip grenzwertig, nachgetestet wird im Juli 2020 und anschließend nochmals nach 90 Tagen. Die Werte können sich zwar bessern, trotzdem wird er Ausscheider bleiben. Vermutlich hat er sich das in der alten Umgebung eingefangen.

Deshalb darf er kein Freigänger mehr sein.

Er kann zu Katzen mit gleichem Krankheitsbild oder als Einzeltier in ein Zuhause, in dem man mit solchen Krankheitsverläufen umgehen kann.

Er ist kastriert, entwurmt, gechipt und seine Kampfspuren sind am abheilen.

Tierhilfe Pfalz e.V
0173-3409246

Notfall Heinrich

Heinrich ist ein älterer Herr, sicher über fünfzehn Jahre, der, da er lange auf der Straße lebte, einige Baustellen hat. Seine Zähne wurden in mehreren Operationen saniert. Die schlimme Stumatitis wird wohl nicht mehr heilen, selbst Cortison wirkte nicht. Seit Wochen wird eine Interferonbehandlung durchgeführt, die im vorderen Mundbereich Heilung brachte. Der Rachenraum wird vermutlich nicht mehr abheilen. Arthrose lässt ihn keine großen Sprünge mehr machen, auch hinterlässt er mal hier mal da kleine Pfützchen. Ansonsten geht es Heinrich gut. Sein Fell glänzt,  er putzt sich wieder, die Schuppen sind zum größten Teil verschwunden, und  kämmen mag er sehr.

Schmusen, ja schmusen kann der alte Herr und schnurren, das ist allerliebst. Das Schönste aber ist, dass der alte Kater spielt, mit Bällchen und Mäuschen. Das alles sind Zeichen dafür, dass es ihm gut geht und er noch lange leben will. Mit Artgenossen hat er keinerlei Probleme, sofern sie nicht von seinem Tellerchen naschen wollen.

Uns ist klar, dass es genügend junge, schöne, gesunde Katzen gibt und sich wahrscheinlich so schnell niemand finden wird, der  einem Katerchen wie Heinrich ein Zuhause gibt.

Deshalb wäre auch eine monatliche Patenschaft schon eine große Hilfe.

Heinrich bekommt Spezialfutter ohne Zucker und Getreide.

     Er ist kastriert, gechipt, entwurmt und auf Fip, Fiv und Leukose neg   getestet.

Tierhilfe Pfalz e.V
0173-3409246

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Finanzielle Schieflage durch die Coronakrise - Bitte helft uns! Näheres hier.

Seitenzugriffe

Besucherzaehler