• Bei Simone, die eine Katzenpflegestelle für uns unterhält, landen vor allem die Babies. Sie macht das so engagiert, liebevoll und erfolgreich, dass sie dafür eine eigene Seite verdient hat.

Im Dezember '12 adoptierten wir von der Tierhilfe Pfalz zwei tolle Schäferhunde. Man lernte sich kennen und blieb in Kontakt.


Im August '13 kam dann ein Notfall: Fünf Katzenbaby's brauchten Hilfe, aber alle Pflegestellen waren besetzt. Also funktionierten wir spontan unseren Wintergarten um und nahmen die Racker auf.


Mittlerweile ist der Wintergarten eine professionelle Katzenpflegestelle, mit allem was sich Katzen so wünschen. Sogar eine 2.Ebene wurde eingebaut für mehr Platz.


Für die Kleinsten stehen Aufzuchtsmilch, eine Wurfkiste und eine Wärmelampe bereit. Ebenso ein Notfallkoffer für eine bevorstehende Geburt. Bei uns hat schon alles gewohnt. Groß-klein, dick-dünn, jung-alt, gesund-krank, zutraulich-wild.

 

Aber an 1.Stelle nehme ich Katzenbabys auf, deshalb bin ich auch der Kindergarten der Tierhilfe Pfalz. Mein Highlight war mein Flaschenkind William. Egal wieso, weshalb, warum die Katzen zu mir kommen, sie finden alle ein fürsorgliches, liebevolles Plätzchen.

 

Katzenpflegestelle zu sein ist für mich nicht nur ein Hobby. Es ist ein Teil von meinem Leben und ich gebe jeden Tag 100% um diesen Geschöpfen ein schönes Leben zu ermöglichen.


Bisher haben mehr als 60 Katzen den Weg zu mir gefunden und ich höre noch lange nicht auf.

Das Jahr 2016 war für mich und meinen Kindergarten etwas ganz besonders - die erste Geburt stand an. Ich hatte mich schon vorher intensiv mit dem Thema befasst und war auf alles vorbereitet. Dann, endlich war es so weit. Ich ging wie gewöhnlich um die Mittagszeit zu meinen Pflegis und als hätte sie auf mich gewartet, brachte die Katze in meinem Beisein zwei wunderschöne Katzenkinder zur Welt. Das war ein unglaublicher Moment.
Ich wartete bis die Mamakatze die Kleinen versorgt hatte, dann wog ich sie, legte sie wieder zurück zu ihrer Mama und ließ die kleine Familie ausruhen.
Eine Woche später stand die nächste Geburt an. Aber nicht nur bei mir, sondern auch bei den anderen Pflegestellen wurden Katzenkinder geboren.
Insgesamt durften fünf Katzen ihre Babys behütet bei uns zur Welt bringen.
Was sehr erstaunlich war und uns sehr berührt hat, die Mamas halfen sich gegenseitig. Auch fremde Babys, die ohne Mama kamen, wurden herzlich aufgenommen und durften an die Zitzen.
Diese Jahr werden wir so schnell nicht vergessen.

Im Mai 2017 bekam ich eine echte Seniorin in Pflege.

Cookie ist 18 Jahre alt. Sie kam zu uns, weil ihr Frauchen leider verstorben war. Anfangs war sie sehr, sehr dünn. Das machte mir Angst. Sie trauerte und hatte ein Problem mit der Schilddrüse. Fressen wollte sie auch nicht. Mit viel Liebe und Geduld fing sich Cookie wieder und fand zurück ins Leben. Mittlerweile lebt sie glücklich und zufrieden in Bad Dürkheim. Sie hat gut zugenommen und genießt ihre zweite Chance in vollen Zügen.

An einem Dienstag Abend klingelte mein Telefon. Es war meine Tierärztin. Bei ihr wurde ein Katzenbaby abgegeben , geschätzte 3 Wochen alt, völlig ausgetrocknet und mit verklebten Augen.

Sie fragte mich, ob ich es mit der Flasche aufziehen könnte. Sofort fuhr ich hin und holte sie ab. Wir nannten es Würmchen. Würmchen begleitete mich überall hin, schließlich brauchte sie alle 3 Stunden ihre Flasche, auch nachts und auf der Arbeit. Es lohnte sich. Würmchen entwickelte sich zu einem lebensfrohen Katzenkind. Als sie alt genug war, zog sie nach Kaiserslautern in eine tolle Familie. Mir wird sie immer in Erinnerung bleiben.

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Wir brauchen ganz dringend Hilfe

Weiterlesen hier

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Seitenzugriffe

Besucherzaehler