Bei Problemen mit Wildtieren wie z. B. Igel, Siebenschläfer, Eichhörnchen etc. rufen sie bitte direkt die Notrufnummer der Wildtierhilfe Kaiserslautern an. Sie kommen in Kontakt mit Karsten Tide, der alles weitere veranlasst.

Notrufnummer: 0177-4256478

Ein frohes neues Jahr   –    neues Glück,   neue Freuden,   neue Erinnerungen

Große Katzenkastrationsaktion 2020

Wir führen eine aufwändige Kastrationsaktion auf einem Hof in der Nähe von Hochspeyer durch.
Die Babys und die Vermittelbaren bleiben bei uns, die Wildlinge dürfen wieder zurück und werden weiter versorgt.
Es ist diesmal eine sehr angenehme Zusammenarbeit mit den Menschen, die sich um Katzen der umliegenden Höfe kümmern, auf denen  noch junge Katzen nach mittelalterlichen Methoden entsorgt werden .

Wir haben noch keine Inventur gemacht, aber es sind sehr viele Katzen.

Dank geht an Susanne und Jens für den Fahrdienst bis in die  Nacht. Ohne die beiden wäre eine solche Aktion kaum möglich. Es sind drei Fallen aufgestellt, die regelmäßig kontrolliert werden.
Am 6.7.20 wurden zwei Kater kastriert und wieder zurückgebracht. Sie dürfen sich noch einen Abend in einem separaten Zimmer von der Operation erholen, dann geht es wieder ab in die Freiheit. So wird auch mit den andern  Wildlingen verfahren.
Überwiegend handelt es sich aber um Kätzinnen mit Babys, darunter  Mamas die selbst noch Babys sind. Es ist einfach nur schlimm und ein Fass ohne Boden.

Wir freuen uns natürlich über jede Art von Unterstützung, aber zur Zeit ist uns am besten mit einer Spende geholfen um die Tierarztkosten zu decken.

 

Vielen Dank!

Was ist Tierschutz -

Mama mit drei Babies

Im Mai 2020 kam eine Mama mit ihren drei Babies zu uns. Sie hat diese in einem Keller zur Welt gebracht und dort auch versorgt. Zum Glück wurden sie gefunden bevor die Kleinen selbstständig geworden sind.

Die Mutter ist selbst noch nicht alt und die Babys  knapp fünf Wochen.

Sie wurden alle erst einmal entwurmt und werden nun gut aufgefüttert.

Nero, ein schwerer Brocken

Der 25.4. 2020 hat uns noch einen schlimmen Notfall beschert, Nero, der tagelang bei seinem toten Frauchen in der Wohnung ausharren musste. Er wurde mit Sicherheit geliebt und sehr verwöhnt, was aber nicht gesund für ihn war. Mit seinen etwa fünfzehn Jahren bringt er knapp zwölf Kilo auf die Waage!

Als er kam musste er zunächst in die Wanne, denn der Geruch war sehr schlimm und sein Allgemeinzustand äußerst ungepflegt, mit üblen Zähnen.

Wir versuchen jetzt mit Spezialfutter sein Gewicht zu reduzieren und als nächsten müssen dann die Zähne gemacht werden, .....wieder einmal.

Trotz allem haben wir den Mobbel gleich ins Herz geschlossen und hoffen dass es jemanden gibt, der ihm noch einen schönen Lebensabend beschert.

Neuzugang Vincent

Im Mai 2020 ist der etwa dreijährige Vincent als Neuzugang bei uns eingezogen. Sein Alter kann ziemlich genau zugeordnet werden, da er als Jüngling schon gestreunert hatte.
Er wurde jetzt kastriert und gechipt, auch haben wir diverse Hauttests durchführen lassen um festzustellen, was der Grund für  sein schlimmes Aussehen ist. Die Zähne sind bis auf einen abgebrochenen Backenzahn in Ordnung. Er hatte keine Ohrmilben, war aber von Zecken und Flöhen dicht besiedelt. Seine Bluttests stehen noch aus,  er ist zur Zeit auch noch nicht sehr zugänglich. Wir müssen abwarten, wie es weitergeht.

 Finanzielle Schieflage durch die Coronakrise                Bitte helft uns! Näheres hier.

Notfall Missy - Neuer Kostenfaktor

Die siebenjährige Miss Mies wurde vor über einem Jahr zu einer älteren Dame vermittelt. Diese ist nun schwer erkrankt und Missy kam deshalb zurück. Leider war ihre Impfung nicht aufgefrischt worden, sonst hätte man beim Allgemeincheck das Desaster in ihrem Mund entdeckt.
Missy hat katastrophale Zähne, für Ende April ist die Operation geplant. Das ist wieder ein unverhoffter hoher Kostenfaktor, der völlig unerwartet kommt. Hier handelt es sich nur um eine Operation von mehreren. Deshalb wären wir für Unterstützung sehr dankbar.

 

 

 

Stadtsparkasse Kaiserslautern   DE27 5405 0110 0000 529 800

Notruf aus einem Messie-Haus

"Wir haben sieben Katzen und zwei Vögel in unserem Keller wohnen. Sie müssen bis Montag weg sein", dieser Notruf erreichte uns Samstags. Die traurige Geschichte des Elends lesen Sie hier!

Die neuen Flyer

 

Die neuen Flyer der Tierhilfe-Pfalz stehen ab sofort zur Verfügung, wir finden, sie sind sehr schön geworden.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Stadtsparkasse Kaiserslautern für das Sponsoring, an Werbe Design Immetsberger für das Gestalten und last, but not least an Thorsten Klein für das Organisieren.
DANKE!

 

Felix - einfach zurückgelassen

Das Frauchen von Felix kam vor etwa vier Wochen vom Krankenhaus direkt ins Altenheim. Die Verwandten haben das Haus geräumt und den alten Kater einfach zurückgelassen. Glücklicherweise hat ihn eine Nachbarin gefüttert und sich um ihn gekümmert. Als er gesichert wurde war Felix sehr schwach, verdreckt und von Zecken heimgesucht.  Wir haben ihn aufgenommen und umgehend dem Tierarzt vorgestellt. Er ist nicht kastriert,  die Zähne sind in einem schlimmen Zustand, das Blutbild war altersentsprechend.

 

 

Mittlerweile, Stand 25.01., frisst Felix ordentlich. Noch ist der arme Kater sehr zurückhaltend, aber man darf ihn anfassen, streicheln und kraulen. 

 

Die Zahnsanierung wollen wir mit der Kastration verbinden. 

 

 

Über finanzielle Unterstützung würden wir uns sehr freuen. 

 

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS

Kastrationsaktion 2020 - Bitte um Hilfe - näheres hier!

Finanzielle Schieflage durch die Coronakrise - Bitte helft uns! Näheres hier.

Seitenzugriffe

Besucherzaehler