Pandemiebedingte Finanznot

Bitte um Unterstützung

Wie vielen anderen auch, setzt uns die  Coronakrise finanziell sehr zu. Alles, was sonst unsere Kasse auffüllte, konnte coronabedingt nicht stattfinden. 
Unser Flohmarktladen ist seit Mitte DEZEMBER geschlossen! Auch aktuell kann er nur für wenige Stunden pro Woche geöffnet werden, da einige unserer ehrenamtlichen Helferinnen zur Risikogruppe gehören.  Weihnachtsver-anstaltungen, Tombola und Glühweinverkauf konnten auch nicht stattfinden. Aber auch in der Krise werden die Notfellchen nicht weniger, im Gegenteil. Probleme machen uns die Älteren  und die Handicapkatzen. Dann steht die Kastrationsthematik wieder an und einige Gnadenbrotkatzen werden uns erhalten bleiben. Die verwilderten Hauskatzen an diversen Futterstellen müssen weiter betreut werden. Wir haben  zwar einige Dauerpaten, die für Futter aufkommen, aber es reicht nicht. Wenn z.B.  eine aufwändige Zahnsanierung ansteht, sind wir überfordert.

 

Im Frühjahr wird außerdem wieder  eine Babykatzenschwemme auf uns zukommen. Die Kleinen müssen über Wochen aufgepäppelt werden, bis eine Vermittlung möglich ist. Das hat teilweise  jetzt schon begonnen.

 

Wir können nur helfen wenn wir die finanziellen Mittel dazu haben.

 

Bitte helfen sie uns.

 

Tierhilfe Pfalz e.V. 
Stadtsparkasse Kaiserslautern 
IBAN DE27 5405 0110 0000 5298 00

 

Amtsgericht KL   VR 30315

Steuernummer    19/672/27346

Pandemiebedingte Finanznot!

Bitte um Unterstützung hier!

Unsere Spendenkonten:

 

Tierhilfe Pfalz e.V

Stadtsparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE27 5405 0110 0000 5298 00

BIC: MALADE51KLS